Zurück zur Startseite
Bild vergrößert ansehen

Bremscheid


In der geschichtlichen Frühzeit war Bremscheid wegen der günstigen Lage zum nahen Renweg (heutiger Rheinhöhenweg) auch immer der größte und bedeutungsvollste Ort.
Der Name Bremscheid leitet sich ab von Brameskede. Erstmals erwähnt wird der Ort, als ein Hen von Breemscheit im Jahre 1481 in der Umgebung der Herren Hammerstein auftrat.
Um 1750 leben in Bremscheid zehn Familien, 1817 66 Einwohner, 1843 61 Einwohner.
Heute befinden sich in diesem Ort mehrere landwirtschaftliche Betriebe.
Einwohnerzahl heute 34 (Stand: 31.12.2015)


Bremscheid  (leitet sich von Brameskede ab)
- der 34 Einwohner zählende Ort liegt auf rd. 250 m NN und ist
   durch drei landwirtschaftliche Betriebe geprägt.
- 1481   Ersterwähnung (Bremmscheit)
- 1750   lebten 10 Familien in Bremscheid, 1843 lebten in 10 Wohnhäusern 61 Einwohner
- bis 1971 Sitz der Ortsgemeinde, da in der geschichtlichen Frühzeit wegen
  der günstigen Lage der größte und bedeutungsvollste Ort
- daher rührt auch der heute noch gültige kataster- und grundbuchtechnische
   Gemarkungsname Bremscheid für die Ortsgemeinde Hausen